Vorweg der übliche “Disclaimer”: Das soll keine Werbung für die Websites und ihre Inhalte sein und ich mache mir diese auch nicht zu eigen. Ich fand diese Seiten mal nützlich und kann mir gut vorstellen, dass auch andere Funkamateure sie interessant finden. Das gilt für alle externen Links in dieser Homepage

Öffentliche Stellen

Diese Institutionen regeln die Belange des Amateurfunk. Von hier kommen die von uns gültigen Regeln. Hinweis: Der Betreiber dieser Seiten kommt aus Deutschland. Aus dieser Sicht sind Formulierungen wie “für uns” zu verstehen.

Die BNetzA ist die u.a. für Amateurfunk zuständige Behörde. Hier gibt es auch den Fragenkatalog für die Prüfung als PDF. Hier ist auch das AfuG und die AfuV mit unserem Frequenznutzungsplan verlinkt. Ergänzend gibt es dazu noch die Frequenzverordnung mit allen Diensten.

Die CEPT ist eine Institution die u.a. die Belange des Amateurfunk auf europäischer Ebene regelt. Hier ist auch das ECC mit den vereinheitlichten Bestimmungen für Gastlizenzen angesiedelt.

Die ITU regelt Belange des Amateurfunk international. Von hier kommt z.B. die VO Funk (Radio Regulations RR). Hier sind auch die WRC (früher WARC) angesiedelt.

Vereinigungen

In diesen Gruppierungen sind Funkamateure organisiert. Das dient dem Austausch und der Interessenvertretung

Der DARC ist der Verein für Funkamateure in Deutschland. Etwa die Hälfte aller deutschen Funkamateure sind Mitglied. Hier gibt es umfangreiches Informationsmaterial zu den einzelnen Themas unseres Hobbies und Links den Ortsverbänden.

Der VFDB ist der Verein für die Funkamateure In Telekommunikation und Post. Die Z-DOKs sind hier angesiedelt.

Die IARU ist der internationale Zusammenschluss der Amateurfunk-Vereine. Hier gibt es z.B. eine Liste aller nationalen Verbände und die Bandpläne.

Die AMSAT entwickelt und betreibt Satelliten für den Amateurfunk. Im ARISS-Projekt können Schulen mit der ISS Kontakt aufnehmen.

Der Notfunk Deutschland e.V. beschäftigt sich mit dem Funkbetrieb in Ausnahmesituationen und hilft damit weltweit Menschen in Not.

Bei der Diplom-Interessengruppe DIG geht es um das Erreichen spezieller Ziele, die dann mit einem Diplom bestätigt und honoriert werden.

Vereinigungen gibt es unzählige zu allen erdenklichen Themen und praktisch jedes Land hat noch mal seine eigenen.

Diskussion

Auf diesen Seiten im Internet tauscht man sich aus

Das Forum Der Amateurfunk ist der Nachfolger des früher von DB3OM betriebenen Forums. Es wird nun von DO1TSB betrieben.

Das QRP-Forum beschäftigt sich mit dem Betrieb von Funkanlagen mit kleiner Leistung und alles was dazu gehört.

Auf Mikrocontroller.net gibt es ein Forum zum Thema Elektronik.

Auch die MosFetKiller sind ein Forum über Elektronik.

Reddit ist ein Beispiel für eine allgemeine Community in der auch Amateurfunk ein Thema ist.

Auch der DARC betreibt ein Forum für Mitglieder. Ebenso finden sich interessante Foren bei vielen der einschlägigen Elektronik-Händler.

Veranstaltungen

Hier treffen sich Funkamateure.

Die HAM-Radio ist die große Messe für Amateurfunk und “Macher”. Die Maker Fair Bodensee ist 2019 leider nicht dabei.

Die UKW-Tagung Weinheim ist eine Veranstaltung in der neben einem Fachflohmarkt interessante Vorträge geboten werden.

Die Zeitschrift Funkamateur veröffentlicht hier eine Liste der kommenden Veranstaltungen und Konteste.

Am Funktag in Kassel treffen sich Funkamateure in der Mitte von Deutschland.

In jeder Region und zu jedem Thema gibt es Veranstaltungen. Es lohnt sich z.B. auf den Seiten der Ortsverbände nachzuschauen.

Aktuelles

Nützliches für die Abwicklung des Funkbetriebs

Das WebSDR ist eine Liste von frei im Internet verfügbaren Empfangsstationen.

Auf Fading.de gibt es z.B. einen gut aufbereiteten Funkwetterbericht.

Auf Blitzortung sieht man ob eine Gewitterfront heranzieht.

HamSpirit.de ist ein Blog über aktuelle Themen.

Die Hörer-Vereinigung ADDX listet hier die auf Kurzwelle aktiven Rundfunkstationen.

Auf QRZ.com , QRZCQ.com und QSL.net sind Seiten von Funkamateuren zuhause.

Die NOAA gibt einen so genannten space weather report heraus aus dem sich die Entwicklung der Ionosphäre ableiten lässt.

In Tomsk werden die Schumann-Resonanzen gemessen.

Im DX-Cluster sieht man live die Logs vieler Funkamateure und kann so z.B. Ausbreitungsbedingungen einschätzen.

In den DX-Maps sieht man die aktuellen Verbindungen als Karte.

Auf aprs.fi sieht man die Position von aktiven APRS-Baken.

Die Bandwacht prüft die Einhaltung unserer Bandgrenzen durch andere.

Auf Repeatermap und Repeaterbook kann sich die aktuellen Infos über die Relais holen.

Auf Proppy kann man sich eine persönlich maßgeschneiderte Vorhersage für die Ausbreitungsbedingungen erstellen.

Zu den aktuellen Themen unseres Hobbies lohnt sich auch in die so genannten Rundsprüche reinzuhören. Wer einen verpasst hat oder nicht empfangen kann, findet viele davon auch auf Youtube.

Ausbildung

Lizenz bekommen leicht gemacht.

Hartwig Harm, DH2MIC, von C01, hat sehr gute Kurs-Unterlagen zur Amateurfunk-Prüfung zusammengestellt.

Günter Lindemann, DL9HCG (sk), hat hier mit seinen Lichtblicken, Krücken und Lichtblitzen zu Lebzeiten wertvolles Schulungsmaterial zur Vorbereitung auf die Lizenzprüfung zusammengetragen.

Bei AfuP hat Junghard Bippes, DF1IAV, seine Software zum Lernen und viele weitere Links zu Ausbildungsseiten zusammengestellt. AfuP läuft in Linux übrigens auch unter Wine.

Bei Funken Lernen gibt es viel Ausbildungsmaterialien.

Die AATiS kümmert sich besonders um die Ausbildung an Schulen.

Auf Funklizenz hat der Ortsverband Leverkusen, DOK G11, viele Informationen rund um Lizenzkurse zusammengestellt.

Das AJW ist als Referat des DARC die zentrale Anlaufstelle für Ausbilder und alle die die Lizenz “machen” wollen. Dort gibt es auch den Kurs von Eckart K.W. Moltrecht, DJ4UF 

Unser OV bietet die Paukblätter an um sich schnell und gezielt auf die Prüfung vorzubereiten.

Viele OV bieten Material zur Prüfungsvorbereitung an und viele Bücher wurden geschrieben. Auch an Schulen und Hochschulen wird Unterstützung bei der Vorbereitung angeboten.

Selber bauen

Schaltungstechnik, Elektronik, Antennenbau

Wolfgang Wippermann, DG0SA (sk), hat hier zu Lebzeiten viel Wissenswertes und viel praktische Erfahrungen zu BALUNs und anderen Dingen zusammengetragen.

Peter Rachow. DK7IH, hat ein Baubuch für QRP-Transceiver geschrieben. Leider ist es nicht mehr erhältlich. Aber er hat es netterweise online zur Vergügung gestellt.

ElektronikTutor ist eine umfangreiche Sammlung von Erklärungen rund um die Elektronik.

Das Elektronik-Kompendium ist ebenso eine interessante Quelle für Wissenswertes über Elektronik.

Unser OV bietet einige Projekte an, die in verschiedenen Gruppen je nach Erfahrungs-Niveau auch gemeinsam zur Realisierung angeboten werden.

Es lohnt sich immer, die einschlägigen Fachzeitschriften zu lesen und auch mal in ein Buch zu schauen. Auch den regelmäßigen Erfahrungsaustausch bei Treffen und Vorträgen kann man nur empfehlen.

Apps

Android-Apps für das Hobby

Das Repeaterbook zeigt abhängig vom Standort die nächsten Relais an.

Der Easy QTH Locator zeigt zum aktuellen Standort den Locator an.

Mit EchoLink kann man sich in das gleichnamige Netzwerk einklinken.

Apps gibt es unzählige; und natürlich auch für Iphone, aber da kenne ich mich praktisch nicht aus. Einfach mal im Store stöbern.

Multimedia

Die bunten Seiten

Youtube und Vimeo zeigen in Videos Anleitungen und Interviews und z.B. auch Rundsprüche.

Auf Tumblr, Flickr , Instagram , Pinterest usw. gibt es Bilder aus unserem Hobby.

Besonders bei Bildern ist die Versuchung groß diese für eigene Zwecke zu verwenden. Bitte immer beachten, dass praktisch alle Inhalte im Internet einem Urheberrecht unterliegen.

Recherche

Kreuz und quer durch’s Internet

Google und Bing sind Beispiele für “normale” Suchmaschinen mit denen man nach interessanten Inhalten über unser Hobby suchen kann.

DuckDuckGo legt viel Wert auf Privatsphäre und Ecosia unterstützt mit ihren Einnahmen die Umwelt

Wolfram Alpha ist keine traditionelle Suchmaschine, aber es enthält unglaublich viel Faktenwissen über wissenschaftliche Dinge im weitesten Sinne.

Wikipedia enthält viel zusammengetragenes Wissen wie in einem Lexikon. Es lohnt sich immer auch mal in die englische Version hineinzuschauen.

FreshCode enthält Informationen über die Veröffentlichung neuer Releases von Software.

SourceForge und GitHub beheimaten viele Software-Projekte

Bei unbekannten Seiten im Internet muss man leider immer damit rechnen, dass es nicht immer alle ganz ehrlich meinen. Bitte besonders beim Herunterladen und Ausführen von Programmen aus dem Internet den gesunden Menschenverstand benutzen und im Zweifel eher etwas misstrauischer sein.

HamNet

Das Amateurfunk-eigene Funk-basierte Netzwerk. Diese Links funktionieren nicht im Internet!

ampr.org ist die DNS-Domäne, die überwiegend IP-Adressen aus dem HamNet-eigenen Bereich 44/8 vergibt.

Wiki des DARC und des Fachverband für Amateur-Datenfunk ADACOM

An der RWTH Aachen gibt es z.B. eine Suchmaschine und einen Einstieg über VPN.

Herzberg bietet z.B. einen Videostream-Server und XMPP (Jabber).

Das Hambook ist ein soziales Netzwerk.

In Rees gibt es z.B. ein Wiki.

Bei OE2XZR gibt es eine Liste von Webservern.

Berlin und Brandenburg dokumentieren ihre Konfiguration ausführlich in ihrem Wiki.

HamNet ist quasi der Nachfolger von PacketRadio. Es ist noch im Aufbau begriffen. Da vieles ‘im Fluss’ ist, sind Linklisten schnell veraltet. Prinzipiell ist jedes IP-Protokoll auch im HamNet möglich.

Kategorien: Allgemein