Mastodon

Ob es nicht Der Blog heißen müsste, werde ich immer wieder gefragt. Der Duden erlaubt beides. Ich habe mich für Das entschieden, zum einen, weil es für mich „richtiger“ klingt und weil es von der ursprünglichen Wortbedeutung her logischer ist.

Blog ist eine Kurzform von Web-Log, also eine Sammlung verschiedener Artikel im World Wide Web, die keine durchgängige Geschichte erzählen, sondern in einer zeitlichen Abfolge eher zufällig entstehen. Und das Log ist nun wieder eine Kurzform von Log-Buch, also die Variante, bei der das alles auf Papier geschrieben wird. Hier sind wir also bei Das Buch angekommen.

Das Log-Buch war übrigens auf Schiffen früher die chronologische Aufzeichnung über die Vorkommnisse an Bord. Und eine der wichtigsten Informationen ist die Fahrt („Geschwindigkeit“), die das Schiff gerade macht. Um diese zu messen, wurde ein Holzstück (englisch: Log) an einem Seil mit Knoten ins Wasser gelassen. Das Holzstück wirkt wie ein Treibanker und zieht das Seil ins Wasser. Es wurde gezählt, wie viele Knoten während des Durchlaufs einer Sanduhr ins Wasser gezogen wurde. Diese Zahl ist ein Mass für die Geschwindigkeit des Schiffes. Sie wird in Seemeilen pro Stunde umgerechnet ins Logbuch eingetragen

Und gerade weil es für viele die ungewöhnlichere Schreibweise ist, ist es auch als „Markenzeichen“ von der Wirkung auf die Aufmerksamkeit her die bessere Wahl. 😊

Teilen